Europäische Einlagensicherung

Positionspapier der bayerischen Wirtschaftsverbände zur Europäischen EinlagensicherungBayerns Wirtschaft lehnt EU-Pläne ab

Kammern und Bankenverbände im Freistaat halten nichts von den Vorschlägen für eine EU-Einlagensicherung. Diese gefährden den bewährten Schutz von Bankguthaben in Deutschland, heißt es in einem gemeinsamen Positionspapier.

mehr

EU-Einlagensicherung: Warum eine Rückversicherung ein fauler Kompromiss ist

Zerbrochenes Sparschwein mit MünzenIm Europäischen Parlament wird derzeit über die Einführung eines europäischen Rückversicherungsmechanismus zur Einlagensicherung diskutiert. Die nationalen Sicherungssysteme für Geldeinlagen bei Banken würden fortbestehen - sie müssten aber einen Teil ihrer Finanzausstattung an einen EU-Rückversicherungsfonds übertragen. Dieses Modell leidet aber an Konstruktionsfehlern. Warum das so ist, hat der GVB in fünf Gründen zusammengefasst.

mehr

BVR-Kampagne gegen die EinlagensicherungDeutsche Wirtschaft lehnt EU-Einlagensicherung ab

Die deutsche Wirtschaft warnt vor einer zentralen europäischen Einlagensicherung. Mehrere Verbände - darunter der Bundesverband der Volksbanken und Raiffeisenbanken - plädieren beim Sparerschutz stattdessen für den Erhalt bewährter nationaler Systeme. Dazu haben sie die Initiative „Damit sicher sicher bleibt“ gestartet.

mehr

EU-Kommission. Foto: Panthermedia/Andrey KuzminUnzureichende Rechtsgrundlage bei EU-Einlagensicherung

Die umstrittenen Pläne der EU-Kommission für eine gemeinsame europäische Einlagensicherung stehen auf keiner tragfähigen juristischen Basis. Das zeigt ein aktuelles Gutachten. Foto: Panthermedia/Andrey Kuzmin

mehr

Euro-MünzenKein Schnellschuss bei EU-Einlagensicherung

Der Genossenschaftsverband Bayern (GVB) warnt davor, den Sparerschutz in Deutschland zugunsten einer EU-Einlagensicherung zu opfern. Diese sei nicht zuletzt wegen der ungleich verteilten Bankrisiken in Europa "eine  gefährliche Idee", so Vorstand Jürgen Gros.

mehr

Bundestag Plenarsaal. Foto: DeutscherBundestag / ThomasTrutschel / phototheknetEU-Zentralismus gefährdet deutschen Sparerschutz

Der Bundestag kritisiert erneut die Brüsseler Pläne für eine EU-Einlagensicherung und behält sich eine Subsidiaritätsklage vor. GVB-Vorstand Gros begrüßt die Position des Parlaments. (Foto: Bundestag/T. Trutschel/phototheknet)

mehr

EU-Einlagensicherung: „Vollkommen falsches Signal“

Die Europaabgeordnete Angelika Niebler hält nichts von einer gemeinschaftlichen Absicherung von Spareinlagen in Europa. Das macht sie im Interview deutlich.

mehr

Markus Demary vom IW KölnEU-Einlagensicherung: Für Altlasten anderer haften

Der Weg zu stabileren Banken in Europa führt nicht über eine Gemeinschaftshaftung. Im Gegenteil: Die EU-Einlagensicherung gefährdet die Finanzstabilität, so das Fazit von Markus Demary vom Kölner Wirtschaftsforschungsinstitut IW.

mehr

Angela Merkel im Bundestag. Foto: Imago/Xinhua

Merkel legt Veto gegen EU-Einlagensicherung ein

„Klare Ansage“ von höchster Regierungsstelle: Auch Angela Merkel lehnt eine gemeinsame europäische Einlagensicherung ab. Die Pläne der EU-Kommission seien „falsch“, sagte die Kanzlerin im Bundestag.
(Foto: Imago/Xinhua)

mehr

Taschenrechner, Bilanz, StatistikUngleiche Bilanzrisiken bei Europas Banken

Die Bilanzrisiken der europäischen Banken unterscheiden sich gewaltig. Das zeigt der Anteil notleidender Kredite am gesamten Kreditbestand. Eine gemeinsame EU-Einlagensicherung würde dazu führen, dass stabile Banken für Verluste aus den Problemkrediten unsolider Geldhäuser haften müssten.

mehr

Wer sich warum gegen die EU-Einlagensicherung ausspricht

Der Sachverständigenrat bei der Präsentation des Jahresgutachtens 2015/16.Vom Bayerischen Landtag bis zum Sachverständigenrat: Die Pläne für eine europäische Einlagensicherung stoßen in Deutschland auf breiten Widerstand in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Wer von den Brüsseler Plänen nicht überzeugt ist und warum, zeigt diese Übersicht.

mehr

MaximilianeumBayerischer Landtag stimmt für Sparerschutz

Bayerns Genossenschaftsbanken begrüßen das Bekenntnis des Landtags zur nationalen Einlagensicherung. Die Abgeordneten lehnen ab, dass Sparer im Freistaat für ausländische Risiken haften. (Foto: Bildarchiv Bayer. Landtag)

mehr

Bert van RoosebekeKeine überzeugenden Argumente für Vergemeinschaftung der Sicherungssysteme

Das Vorhaben einer europäischen Einlagensicherung stößt in Deutschland auf breiten Widerstand. Auch das Centrum für Europäische Politik (CEP) sieht eine Vergemeinschaftung skeptisch, wie Finanzmarktexperte Bert Van Roosebeke im Interview erklärt.

mehr

Jürgen GrosVeto gegen die Enteignung deutscher Banken

Eine europäische Einlagensicherung schafft keinen Nutzen, verursacht aber viel Schaden. Die Gründe dafür nennt Jürgen Gros, Vorstand des Genossenschaftsverbands Bayern (GVB), im Interview.

mehr