LÄNDLICHE GENOSSENSCHAFTEN Zu den 278 ländlichen Genossenschaften zählen zum Beispiel Vieh Fleisch und Zuchtgenossenschaften Brennereien Trocknungsgenossenschaften Obst und Gemüsegenossenschaften oder die sechs bay erischen Winzergenossenschaften Sie konnten ihren Umsatz um über 20 Millionen Euro auf 1 1 Milliarden Euro steigern Dabei profitierten sie unter anderem von der zunehmenden Nachfrage nach regional her gestellten Lebensmitteln Der Weinanbau war 2016 vom schlechten Wetter beeinflusst Die Erntemen ge sank deshalb deutlich um 9 7 Prozent auf rund 146 700 Hektoliter Die 96 Unternehmen im genossenschaftlichen Raiffeisen Warengeschäft erwirtschafteten einen Gesamtumsatz von 1 2 Milliarden Euro Der Rückgang von 8 3 Prozent gegenüber dem Vorjahr ist insbesondere auf die gesunkenen Preise für Getreide zurückzuführen Ungeachtet dessen erfüllt das Raiffeisen Warengeschäft weiterhin eine bedeutende Funktion bei der Versorgung von Landwirtschaft und Endverbrauchern in Bayern An 293 Standorten bieten die Unternehmen Dünger Saatgut sowie Baustoffe aber auch Lagermöglichkeiten Geräteverleihe und Lieferservices an UMSATZ 1 2 Milliarden Euro GENOSSENSCHAFTEN 96 GENOSSENSCHAFTEN 278 RAIFFEISEN WARENGESCHÄFT UMSATZ 1 1 Milliarden Euro 21 B AY E R N S G E N O S S E N S C H A F T E N

Vorschau Jahresbericht 2016 des Genossenschaftsverbands Bayern (GVB) Seite 21
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.