10 Jahre VRmobil

Autos für den guten Zweck

24.10.2017

Das VRmobil wird zehn Jahre alt: Über 700 der weißen Fahrzeuge mit dem Logo der Volksbanken und Raiffeisenbanken wurden seit 2007 allein in Bayern vergeben, bundesweit mittlerweile 2.500. Zum Jubiläum fand in Würzburg eine Festveranstaltung statt.

VRmobile auf dem Residenzplatz in Würzburg
Die VRmobile mit dem auffälligen Logo der Volksbanken und Raiffeisenbanken präsentieren sich auf dem Residenzplatz in Würzburg.


Barbara Stamm, Präsidentin des Bayerischen Landtags und Schirmherrin des VRmobil-Jubiläums, übergab das 2.500. Fahrzeug an den mobilen Kinderhospizdienst der Malteser im Bezirk Unterfranken. In ihrer Rede dankte sie für die „großartige Spendenaktion der Volksbanken und Raiffeisenbanken“. Die Genossenschaftsbanken seien ein „wunderbares Vorbild an sozialem Engagement“, sagte Stamm. „Wir sind froh, dass es Volksbanken und Raiffeisenbanken und Sparkassen gibt, die in der Region verwurzelt sind. Diese wollen wir gut in die Zukunft bringen“, so die Landtagspräsidentin.

Bei der Festveranstaltung waren auch zwei Vereine dabei, die vor zehn Jahren zwei der ersten Fahrzeuge erhalten hatten. Das Projekt VRmobil startete damals auf Initiative des Gewinnsparvereins Bayern und stieß sofort auf enormes Interesse in der Öffentlichkeit: Durch Spendengelder aus dem Gewinnsparen schaffen die Volksbanken und Raiffeisenbanken Fahrzeuge für den täglichen Einsatz von gemeinnützigen Einrichtungen wie Hilfsdiensten, Sozialstationen oder Sportvereinen an. Zu Beginn standen der VW Fox und der VW Transporter zur Auswahl. Später trat der VW move up! an die Stelle des Fox. Außerdem kam der VW Caddy hinzu.

Das VR Gewinnsparen funktioniert wie eine Kombination aus Gewinnen, Sparen und Helfen. Vom monatlichen Lospreis von 5 Euro werden vier Euro gespart und ein Euro nimmt an der Verlosung teil.


Impressionen von der Jubiläumsveranstaltung zu 10 Jahre VRmobil