2.500 Euro für Friedberger Verein KostBar

25.10.2019

Regierung von Schwaben übergibt Spende der Genossenschaftsbanken.


Spendenübergabe: Günter Hahn, Werner Schartel, Vanessa Hanke, Manuela Beier, Thomas Schütz, Peter Burnhauser (von links). Foto: Brigitte Glas

Mit einem knurrenden Magen lernt es sich schlecht. Abhilfe schafft der Friedberger Verein „KostBar“ an der Vinzenz-Pallotti-Schule. Die Raiffeisenbanken im Landkreis Aichach-Friedberg unterstützen diese Arbeit mit 2.500 Euro. Das Geld stammt aus der Summe, die der Gewinnsparverein der Raiffeisenbanken und Volksbanken in Bayern e.V. zur Verwendung für gemeinnützige Zwecke jährlich zur Verfügung stellt. Die Regierung von Schwaben übernimmt die Verteilung der Gelder.

„Wenn wir hungrig sind, können wir uns nicht konzentrieren und keine guten Leistungen bringen, das kennen wir doch aus eigener Erfahrung“, erklärt Manuela Beier, Initiatorin und Vorsitzende des Vereins „KostBar“. Ein gutes Frühstück wirkt sich nicht nur auf das Lernen, sondern auch auf das Sozialverhalten positiv aus. Das gemeinsame Frühstück fördert die Kommunikation der Kinder untereinander und mit den Frühstücksbetreuern.

Die Spende überbrachten Thomas Schütz von der Regierung von Schwaben, Werner Schartel, der Regionaldirektor des GVB-Bezirksverbands Schwaben sowie die beiden Vorsitzenden des Kreisverbands Aichach-Friedberg, Peter Burnhauser und Günter Hahn. Mit dem Geld soll der Fortbestand und ein möglicher weiterer Ausbau des Projektes unterstützt werden. Für den Verein „KostBar“ bedankten sich Vorsitzende Manuela Beier und Schatzmeisterin Vanessa Hanke.