Anpassung der BVR-Sicherungseinrichtung beschlossen

Kundeneinlagen bei Volksbanken und Raiffeisenbanken weiterhin vollumfänglich geschützt

06.05.2015

Die Mitgliederversammlung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) hat heute einstimmig beschlossen, die genossenschaftliche Sicherungseinrichtung an die neuen EU-Vorgaben zum Einlagenschutz anzupassen. Kundeneinlagen bei Volksbanken und Raiffeisenbanken bleiben unabhängig davon aufgrund der Institutssicherung des BVR auch künftig vollumfänglich geschützt, wie der BVR in einer Pressemitteilung betonte. Hintergrund der nötigen Anpassungen der Sicherungseinrichtung ist die für alle Kreditinstitute in Europa geltende neue EU-Richtlinie zur Harmonisierung von Einlagensicherungssystemen.

Mitteilung des BVR zur angepassten Sicherungseinrichtung