Bayerische Wirtschaft unterstützt Fitnesscheck für Regulatorik

29.07.2020

Verbände der bayerischen Real- und Finanzwirtschaft unterzeichnen gemeinsames Positionspapier

Bayerische Vertreter der Finanz- und Realwirtschaft unterstützen die Forderung des GVB nach einer Überprüfung der Bankregulierung im Zuge der Corona-Pandemie. Die IHK für München und Oberbayern, die Arbeitsgemeinschaft der Handwerkskammer sowie der Bayerische Bankenverband, der Sparkassenverband und der GVB unterzeichneten das gemeinsame Positionspapier „Neustart der Wirtschaft unterstützen – Bankenregulierung fit machen“. In der Pandemie hätte sich gezeigt, dass die Regulierung für Finanzinstitute prozyklisch wirke und dadurch die Finanzierungsbedingungen für Unternehmen erschwere, so die Verbände. Um die Wirtschaft zu unterstützen sei ein Umdenken bei der Regulierung nötig. Wichtig sei insbesondere, dass kleinere Banken entlastet würden. Auf den Prüfstand gehören zudem solche Vorgaben, die in den kommenden Monaten die Finanzierung der Realwirtschaft beschränken, wie beispielsweise die finalen Basel-III Regeln. Das Papier wurde auf Anstoß des GVB verabschiedet. Es beinhaltet wesentliche Forderungen, die der GVB schon im Zuge eines eigenen Papiers vom Frühjahr aufgestellt hatte.

Download Fitnesscheck-Papier