Bayerns Volksbanken und Raiffeisenbanken bilden mehr als 600 neue Azubis aus

03.09.2018

Start in einen neuen Lebensabschnitt: Bei den bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken sind zum 1. September wieder zahlreiche junge Menschen in den Beruf eingestiegen. Für mehr als 600 Jugendliche beginnt die Ausbildung bei einer Kreditgenossenschaft im Freistaat, wie der Genossenschaftsverband Bayern (GVB) ermittelt hat. Neben der Ausbildung zur Bankkauffrau oder zum Bankkaufmann fallen darunter auch die Azubis für Berufe wie IT-Systemkauffrau/-mann oder Groß- und Einzelhandelskauffrau/-mann. Die bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken übernehmen in ihren Heimatregionen eine bedeutende Rolle als Ausbildungsbetriebe: Ende 2017 lag die Zahl der bei ihnen beschäftigten Lehrlinge bei insgesamt rund 1.800.