Bürger Energie Region Regensburg eG

GVB-Regionalbüro in Regensburg bezieht Strom von Mitgliedsgenossenschaft BERR

08.11.2017


Vor Ort beim Solarpark in Laaber-Bergstetten (von links): Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der BERR, Walter Nowotny, GVB-Regionaldirektor Franz Penker und Vorstandsvorsitzender Jochen Scherrer.


Strom kommt aus der Steckdose, egal wo er produziert wird. Wer aber den genossenschaftlichen Idealen verpflichtet ist, sucht sich seinen Stromproduzenten aus der Region und aus der genossenschaftlichen Familie. So kam GVB-Regionaldirektor Franz Penker mit der Bürger Energie Region Regensburg eG (BERR) ins Gespräch.

Schon mit Gründung der Genossenschaft hat sich diese zum Ziel gesetzt, nicht nur Strom über PV-Anlagen zu produzieren und so die Einspeisevergütung zu vereinnahmen, sondern vor allem den in der eigenen Region hergestellten Strom möglichst auch an die Menschen in Stadt und Landkreis Regensburg zu liefern. Dezentrale Energieerzeugung und Verbrauch, und das zu einem wettbewerbsfähigen Preis.

Mit dem neu in Betrieb genommenen Solarpark in Laaber-Bergstetten im Landkreis Regensburg kann die BERR dies jetzt auch realisieren. Der hier von der Sonne produzierte Strom wird über das Grünstromwerk der Naturstrom AG an die Kunden von bavariastrom geliefert. Und wenn die Sonne nicht scheint, kommt der Strom aus bayerischer Wasserkraft vom Inn.

Dieser Regionalstromtarif wird von Bürgerenergie-Anlagen aus Bayern ab 400 kWp Größe gespeist und mit Wasserkraft ergänzt. Sowohl die BERR, als auch die GVB-Geschäftsstelle der Bezirke Niederbayern und Oberpfalz sind damit stolz, regionalen Grünstrom vor Ort zu haben und einen wertvollen Beitrag zur Energiewende zu leisten.