Dorfwirtschaft Altenau erhält Staatspreis

14.11.2014

Das genossenschaftliche Dorfwirtshaus in Altenau hat vom Bayerischen Landwirtschaftsministerium einen Staatspreis erhalten. Im Wettbewerb Land- und Dorfentwicklung gewann das Gemeinschaftsprojekt einen Sonderpreis in der Kategorie "Herausragende Einzelleistungen zur Stärkung des ländlichen Raums".

Dorfwirtschaft Altenau erhält StaatspreisDie Vertreter der Dorfwirtschaft Altenau bei der Preisübergabe.



Mit dieser Auszeichnung werden Einzelprojekte prämiert, die eine aktive Bürgergesellschaft und Verantwortung zwischen Bürgern und Staat fördern. Der Altenauer Dorfwirt im Landkreis Garmisch-Partenkirchen wurde unter dem Projekt "Ein Dorf wird Wirt" bayernweit bekannt. Dahinter stehen zwei Genossenschaften: Die Dorfsaal Altenau eG und die Objektgenossenschaft Altenau eG.

Zahlreiche Helfer haben aus dem lange leerstehenden Gasthof "Zur Post" einen neuen Ortsmittelpunkt geschaffen. Dazu leisteten sie rund 22 000 ehrenamtliche Arbeitsstunden. Der Bayerische Rundfunk begleitete das Projekt während der Umsetzung. Die Eröffnung fand im Spätsommer 2014 statt.