Fassaden-Plakate zu 125 Jahren Genossenschaftsverband Bayern

Fensterschmuck zum Jubiläum

20.02.2018

125 Jahre ist die Geburtsstunde des Genossenschaftsverbands Bayern (GVB) mittlerweile her. Damals gründete sich die erste Vorgängerorganisation des Verbands. Zu diesem Jubiläum hat der GVB nun die Fassadenfenster an seinem Sitz in der Türkenstraße in München gestalten lassen. Passanten finden hier die Geschichte des Verbands abgebildet.


Video: Beklebung der Fenster beim GVB.


Im Februar 1893 begann die Gründung des Landesverbands bayerischer Darlehenskassenvereine. Er war die erste Vorgängerorganisation des Genossenschaftsverbands Bayern. Diesen Zeitpunkt nimmt der GVB zum Anlass, seine 125-jährige Geschichte der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Ab sofort wird die Fassadenfront des Hauses der bayerischen Genossenschaftsorganisation an der Türkenstraße 22 - 24 mit Motiven aus der bayerischen Genossenschaftsgeschichte bebildert. Sie zeigen zum Beispiel, welche Persönlichkeiten an der Gründung beteiligt waren. Außerdem sind die Meilensteine in der Geschichte des GVB dargestellt. Die Blickfänger sollen auf die erfolgreiche Tradition der Genossenschaften aufmerksam machen, von denen es heute in Bayern 1.260 gibt.

Doch nicht nur das Verbandsjubiläum ist Anlass für die Fassadengestaltung. Auch der 200. Geburtstag des Genossenschaftspioniers Friedrich Wilhelm Raiffeisen ist als Motiv abgebildet. Damit wird deutlich, dass das Jahr 2018 in doppelter Hinsicht für die bayerische Genossenschaftsorganisation bedeutsam ist.


Die Bildmotive im Überblick