Gründungsjubiläum der VR-Bank Landsberg-Ammersee

20.09.2016

Oberbayerische Kreditgenossenschaft feiert bei einem Festakt ihr 130-jähriges Bestehen

GVB-Präsident Jürgen Gros würdigte in seinem Grußwort die Erfolgsgeschichte der VR-Bank Landsberg-Ammersee.


Bei einem Festakt in Eresing mit 80 geladenen Gästen feierte die VR-Bank Landsberg-Ammersee eG ihr 130-jähriges Bestehen. GVB-Präsident Jürgen Gros würdigte in seinem Grußwort die Erfolgsgeschichte der oberbayerischen Kreditgenossenschaft, die 1886 begann. Damals gründeten 52 engagierte Bürger in Eresing den Darlehenskassenverein. Durch die Genossenschaft erhielten die Mitglieder Kapital, um in neue Maschinen, Dünger und Geschäftsmodelle investieren zu können. „Entscheidend war dabei die genossenschaftliche Solidarität“, betonte Gros. „Hier in Eresing wird das ganz besonders deutlich: Die Mitglieder des Darlehensvereins hafteten unbeschränkt. Sie standen wortwörtlich mit Haus und Hof füreinander ein.“

Mit Blick auf Regulierungsvorgaben aus Brüssel sei die Solidarität vor allem bei den Genossenschaftsbanken untereinander heute dringlicher denn je, so Gros: „Es ist jetzt unsere gemeinsame Aufgabe, mit scharfem Blick darauf zu achten, dass das genossenschaftliche Bankenmodell nicht gefährdet wird.“ Denn die Kreditgenossenschaften seien ein unverzichtbares Element unserer regionalen Wirtschaft.
 
Der Festakt in Eresing war zugleich Auftakt des Jubiläumsjahres, das die VR-Bank Landsberg-Ammersee gemeinsam mit ihren Mitgliedern und Kunden durch zahlreiche Aktionen feierlich begehen wird. So ist unter anderem ein historisches Maifest sowie eine Tanzveranstaltung mit Musik aus den vergangenen 130 Jahren geplant. Zudem wird das Kreditinstitut eine Chronik veröffentlichen.