Grüne Woche 2016

Bayerische Genossenschaften in Berlin

15.01.2016

Sie gehört zu den wichtigsten Messen für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau: Die Grüne Woche in Berlin. Über 1.700 Aussteller sind dort bis 24. Januar vertreten - darunter auch mehrere Genossenschaften aus dem Freistaat.

Grüne Woche 2016 BerlinWoher die Milch kommt, können Kinder bei der Grünen Woche hautnah erfahren. Und wie sie in die Tüte kommt, das können die kleinen Entdecker eine der bayerischen Molkereigenossenschaften fragen, die mit ihren Ständen auf der Messe vertreten sind. Foto: Grüne Woche


Die Grüne Woche wird 2016 90 Jahre alt. Aussteller aus aller Welt präsentieren bei der Jubiläumsmesse ihre Produkte und Dienstleistungen. Auch bayerische Genossenschaften aus der Milchwirtschaft sind mit Ständen vor Ort.

Bayernland eG (Halle 22, Stand 254)

Die Bayernland eG wurde 1930 in Nürnberg gegründet. Bis heute sind Konzernverwaltung und Vertriebszentrale in der Frankenmetropole ansässig. Aufgabe der Genossenschaft ist es, die Milchprodukte der fünf eigenen Produktionsbetriebe oder der in der Genossenschaft zusammengeschlossenen Molkereien weltweit zu vermarkten.

Milchwerke Berchtesgadener Land eG (Halle 1.2, Stand 231)

Die Milchwerke Berchtesgadener Land-Chiemgau eG entstand 1927. Damals gründeten Bauern aus der Gegend um Bad Reichenhall die Molkerei als landwirtschaftliche Verwertungsgenossenschaft. Auch heute noch ist sie genossenschaftlich organisiert und somit vollständig im Besitz der mittlerweile über 1.800 Bauern. Sie betreiben entlang des Grünlandgürtels der Alpen zwischen Isar und Salzach ihre Landwirtschaft extensiv. Knapp 1.000 dieser Landwirte sind staatlich anerkannte Bergbauern und über 450 wirtschaften anerkannt biologisch. Die Genossenschaft begann 1973 als erste Molkerei in Bayern Bio-Milch zu verarbeiten.

Milchwerke Oberfranken West (Halle 22, Stand 223)

Die Milchwerke Oberfranken West eG gibt es ebenfalls seit 1927. Sie ist eine genossenschaftliche Molkerei mit über 1.050 Milchlieferanten. Diese liefern täglich über 1 Million Kilogramm Milch an, die die Genossenschaft zu Käsespezialitäten verarbeitet, auch in Bioqualität. So ergibt sich eine Jahresproduktionsmenge von rund 45.000 Tonnen. Zu den Eigenmarken gehören „Coburger“ und „Silberdistel“. Am Messestand können Besucher die „Coburger“ Käsespezialitäten verkosten und kaufen.

Herzgut Landmolkerei eG (Halle 20, Stand 222)

Als weitere Mitgliedsgenossenschaft des Genossenschaftsverbands Bayern (GVB) ist die Herzgut Landmolkerei eG aus dem thüringischen Rudolstadt in Berlin vertreten. Die Genossenschaft bezieht ihre Rohmilch ausnahmslos von regionalen Erzeugern aus einem Umkreis von rund 50 Kilometern. Zu ihren Produkten gehören Trinkmilch, Sahneprodukte, Joghurt- und Käsevarianten sowie die Thüringer Butter.


Weitere Informationen zur Grünen Woche