„Helden in der Krise“

22.09.2020


Die Vorstände präsentieren die Auszeichnung (v. li.): Johann Glas, Albert Lorenz und Christoph Schweiger.

Die Raiffeisenbank Kreis Kelheim hat das Zertifikat „Helden in der Krise“ erhalten. Die von F.A.Z.-Institut und IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung initiierte Auszeichnungen geht an 1.000 „Helden“, die sich seit Beginn der Corona-Pandemie durch außerordentliche Hilfsbereitschaft und vorbildliches Engagement hervorgetan haben. Konkret hat die Raiffeisenbank 10.000 Euro für die Caritas-Aktion „Corona-Soforthilfe im Landkreis Kelheim“ zur Verfügung gestellt. Dadurch erhielten mittellose Bürger kurzfristig und unkompliziert Lebensmittelgutscheine. „Wir fühlen uns natürlich nicht als Helden. Viel mehr steht diese Ehrung exemplarisch für viele andere und zeigt, dass das gesellschaftliche Engagement im Landkreis Kelheim wirklich beachtlich gewesen ist“, betonte Christoph Schweiger, Vorstand der Raiffeisenbank. Um die „Helden der Krise“ zu ermitteln, hat das IMWF im Rahmen einer KI-basierten Internetanalyse rund 400 Millionen deutschsprachige Webseiten ausgewertet.