Hörpfad für Garching

Ein akustischer Stadtrundgang

23.02.2016

Was sind besondere Orte in Garching? Wo kann man der Garchinger Geschichte begegnen? Diese Fragen beantwortet ein Hörpfad durch die 16.000 Einwohner Stadt bei München. Eine Station ist dabei die örtliche Geschäftsstelle der VR-Bank Ismaning Hallbergmoos Neufahrn eG.

Bürger laden zu einem akustischen Rundgang durch Garching ein. Sie stellen ihre Lieblingsplätze als einzelne Stationen eines Hörpfads vor - darunter die Filiale der VR-Bank Ismaning Hallbergmoos Neufahrn eG. In einem 6-minütigen Audio-Beitrag wird dabei die Geschichte des damaligen Garchinger Darlehenskassenvereins erzählt.   

Weitere Stationen des Hörpfads sind das Leibniz Rechenzentrum, das einen der leistungsstärksten Großrechner der Welt beherbergt, die örtliche Feuerwehr, die hohe Brücke in Hochbrück sowie der Gasthof Neuwirt.

Der Hörpfad für Garching ist aus einem Projekt der Volkshochschule im Norden des Landkreises München entstanden. Mittlerweile wurden zwölf Beiträge produziert. „Die Hörpfade“ werden gefördert von der Stiftung Zuhören und vom Bayerischen Rundfunk. Ziel ist es, das das Besondere einer Region akustisch zu erzählen.