Hubert Stehr verabschiedet

26.02.2020

Raiffeisenbank im Oberland verabschiedet langjährigen Vorstandsvorsitzenden in den Ruhestand


Abschied in den Ruhestand: Hubert Stehr (li.) und GVB-Präsident Jürgen Gros.

Die Raiffeisenbank im Oberland hat ihren langjährigen Vorstandsvorsitzenden Hubert Stehr in den Ruhestand verabschiedet. Für seine Verdienste verlieh ihm Jürgen Gros, Präsident des Genossenschaftsverbands Bayern (GVB), die Goldene Ehrennadel des GVB mit Urkunde. In seiner Laudatio würdigte Gros die Leistungen des scheidenden Vorstandsvorsitzenden mit einem Zitat von Friedrich Wilhelm Raiffeisen: „Genossenschaften sind immer das, was menschliche Einsicht, geistige Kraft und persönlicher Mut aus ihnen machen.“ Auch Hubert Stehr bezog sich in seiner persönlichen Abschiedsrede auf dieses Zitat. Er begann seine berufliche Laufbahn als Prüfungsassistent und war dann als Verbandsprüfer für den GVB tätig. Anschließend wechselte er auf die Seite der Genossenschaftsbanken. Stehr war Mitglied des Vorstands bei der Volksbank Wolfratshausen, bevor er 1999 in die Raiffeisenbank seines Heimatorts Miesbach wechselte. 2005 übernahm er den Vorsitz des Vorstands der Raiffeisenbank im Oberland. Zugleich war Stehr Vorsitzender des Kreisverbands Miesbach der bayerischen Genossenschaftsbanken.