Junge Genossenschaften in Franken

Plattform für regionale Vernetzung

18.07.2014

Der Genossenschaftsverband Bayern (GVB) hat in Ansbach ein weiteres Vernetzungstreffen für junge Genossenschaften abgehalten. Diesmal trafen sich eG-Vertreter aus den fränkischen Regierungsbezirken.

GVB-Bereichsleiter Klaus Alois Hein bei der Vorstellung des Dienstleistungsangebots des Verbands.GVB-Bereichsleiter Klaus Alois Hein bei der Vorstellung des Dienstleistungsangebots des Verbands.


Bei der Veranstaltung waren über 20 Teilnehmer zu Gast. Wie auch bei den letzten Treffen in Nieder- und Oberbayern zeigten die Beteiligten großes Interesse und nutzten intensiv die Gelegenheit zur regionalen Vernetzung und zum Erfahrungsaustausch mit anderen Genossenschaften. Mit dabei waren diesmal Vertreter von Genossenschaften aus den Bereichen Energie, Dienstleistung und Gesundheitswesen.

Sie lernten in diesem Rahmen die Ansprechpartner im GVB in den Bereichen Beratung und Betreuung kennen. Außerdem stellten sich die Repräsentanten des GVB vor Ort vor: Der mittelfränkische Bezirkspräsident Manfred Geyer, der auch stellvertretend für die Regierungsbezirke Ober- und Unterfranken teilgenommen hatte, sowie Regionaldirektor Roland Streng.

Klaus Alois Hein, Leiter des GVB-Bereichs Beratung Ware und Dienstleistung, stellte das Dienstleistungs- und Informationsangebot des GVB vor. Er erläuterte, wie sich die jungen Mitglieder in die Verbandsarbeit einbringen können. Bei der anschließenden Diskussion standen das Thema Haftung von Vorständen und Aufsichtsräten, wie auch derzeitige Herausforderungen im Bereich Energie und die Interessenvertretung im Fokus.


Weitere Informationen zum Thema Genossenschaftsgründung