Kommunale Altenhilfe Bayern eG

Neue Genossenschaft will wohnortnahe Versorgung mit Altenhilfeeinrichtungen sicherstellen

28.08.2020

Die Kommunale Altenhilfe Bayern eG ist ein Verband von Pflegeeinrichtungen der Landkreise, Städte, Märkte und Gemeinden in Bayern. Insgesamt haben sich 17 kommunale Träger mit 50 Pflegeeinrichtungen in der Genossenschaft organisiert. Gemeinsam wollen sie Lösungen erarbeiten, um die Möglichkeiten der Kommunen bei der Altenhilfe zu erhalten und zu erweitern. Damit soll auch in Zukunft eine wohnortnahe und qualitativ hochwertige Versorgung mit Altenhilfeeinrichtungen sichergestellt werden.

Um dieses Ziel zu erreichen, will die Genossenschaft den Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedern ausbauen, Know-how-Transfer ermöglichen und die gegenseitige Unterstützung der Träger fördern. Außerdem soll die Genossenschaft die Interessen der kommunalen Pflegeheime gegenüber Sozialhilfeträgern, Pflegekasse, privaten Pflegeheimen und dem Freistaat Bayern vertreten.

„Kommunale Pflegeheime brauchen dringend einen engen Schulterschluss und einen intensiven kollegialen Erfahrungsaustausch, um die Herausforderungen der nächsten Jahre und Jahrzehnte bewältigen zu können“, so Prof. Alexander Schraml, einer der Sprecher der KAB bei der Gründung der Genossenschaft.
 

Die Genossenschaft in Zahlen:

  • 17 Träger
  • 50 Pflegeeinrichtungen
  • rund 4.100 Betten
  • rund 3.600 Beschäftigte
  • davon 200 Auszubildende
  • ca. 174 Mio. € Jahresumsatz

Webseite der KAB