Neue Richtlinien: Mitgliederehrungen im Genossenschaftswesen

Welche Auszeichnungen es gibt und wie sie beantragt werden


Die neue Goldene Ehrennadel des GVB und die Silberne Ehrennadel für verdiente Verwaltungsmitglieder der bayerischen Genossenschaften.

Die Richtlinie für Ehrungen wurden neu gefasst. Vom 01.01.2020 an gelten folgende Regelungen:

  • Die Ehrenurkunde des GVB erhalten Verwaltungsmitglieder (Vorstandsmitglied, Aufsichtsratsmitglied) ab einer 15-jährigen Verwaltungstätigkeit.

  • Die „Silberne Ehrennadel“ mit Besitzurkunde des GVB wird Verwaltungsmitgliedern (Vorstandsmitglied, Aufsichtsratsmitglied) ab einer 20-jährigen verdienstvollen Verwaltungstätigkeit verliehen.

  • Die „Goldene Ehrennadel“ mit Besitzurkunde des GVB wird neu eingeführt. Diese können Verwaltungsmitglieder (Vorstandsmitglied, Aufsichtsratsmitglied) ab einer 30-jährigen verdienstvollen Verwaltungstätigkeit beantragen.

Bei der Entscheidung über eine Ehrung werden die wirtschaftlichen Verhältnisse der jeweiligen Genossenschaft berücksichtigt. Nachhaltiger Erfolg ist die Voraussetzung für eine Ehrung im Genossenschaftswesen.

Informationen zu Anträgen und Verleihung


Weitere Informationen zur Verleihung von Ehrenurkunden finden Sie in einem gesonderten Merkblatt sowie im Artikel "Gute Tradition auf neuem Fundament" aus "Profil" (12/19)


Die Antragstellung für diese Ehrungen erfolgt digital. Bitte öffnen Sie hierfür den nachfolgenden Link. Um jederzeit den Status Ihres Antrages zu sehen, melden Sie sich bitte zuvor an. Bei weiteren Fragen setzen Sie sich gerne mit Ihrer zuständigen Regionaldirektion in Verbindung.