Prüfungsbereich Banken

Der GVB ist für die genossenschaftliche Pflichtprüfung der bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken zuständig. Die Experten des Verbandes kümmern sich unter anderem um die Themen Gesamtbanksteuerung, IT-Prüfung, Geldwäscheprüfungen sowie Wertpapierhandelsgesetz- und Depotprüfungen.


Prüfungsbereich Banken des Genossenschaftsverbands Bayern (GVB)


Beim Genossenschaftsverband Bayern (GVB) arbeiten rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Prüfungsbereich Banken. Sie sind für die verschiedensten Prüfungs- und Betreuungsaufträge bei den 287 bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken zuständig. Bei der genossenschaftlichen Pflichtprüfung handelt es sich um eine umfassende Betreuungsprüfung zum Schutz der Mitglieder und zur Unterstützung des Aufsichtsrats.

Experten auf dem Gebiet der Gesamtbanksteuerung prüfen die Geschäfts- und Risikostrategien der Kreditgenossenschaft unter dem Blickwinkel der darin enthaltenen Risiken und deren Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz- sowie Ertragslage des Instituts. Speziell ausgebildete IT-Prüfer kontrollieren, ob die Mitgliedsbanken ihre EDV-Systeme ordnungsgemäß einsetzen. Sie führen darüber hinaus auch Schwerpunktprüfungen zu Datensicherheit, Datenschutz, Archivierung und zum Online-Banking durch.

Daneben gehören Geldwäscheprüfungen sowie Wertpapierhandelsgesetz- und Depotprüfungen zu den Aufgaben des GVB-Bereichs. Aufgrund des hohen Reglementierungsgrades im Bankgeschäft ist des Weiteren die Einhaltung der umfassenden aufsichtsrechtlichen Vorschriften zu prüfen.

Die Aufgaben im Prüfungsbereich Banken beim GVB sind also vielfältig. Deshalb braucht es neben einer gut organisierten Prüfungsplanung vor allem hoch qualifizierte, fachkundige und engagierte Mitarbeiter. Einsteiger in den Prüfungsberuf bringen wirtschaftswissenschaftliches Know-how mit oder haben bereits umfangreiche Erfahrungen in einer Bank gesammelt. Sie erhalten beim GVB eine zielgerichtete, bank- und prüfungsbezogene Ausbildung in Theorie und Praxis. Der Verband fördert zudem die Weiterqualifikation zum Steuerberater und Wirtschaftsprüfer sowie die Ausbildung zum Spezialprüfer.


Zur Karriere-Seite