Small Banking Box

Positionspapier: GVB fordert mehr Verhältnismäßigkeit in der Finanzmarktregulierung

07.10.2016

Regionalbanken werden durch regulatorische Vorschriften im Vergleich zu Großbanken übermäßig stark belastet. In einem Positionspapier hat der Genossenschaftsverband Bayern deshalb Vorschläge für mehr Verhältnismäßigkeit in der Finanzmarktregulierung veröffentlicht.

Konkret fordert der GVB Politik und Aufsicht auf, den Regulierungsaufwand für kleine und mittlere Kreditinstitute wie die bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken zu reduzieren. Dazu sollen sie von Vorschriften befreit werden, die einen hohen Aufwand verursachen, jedoch keinen wesentlichen Beitrag zur Finanzstabilität leisten. Konkret schlägt der Verband vor, die Offenlegungs- und Meldepflichten für regional tätige Kreditinstitute zu vereinfachen. Eine Möglichkeit dafür bietet die anstehende Novelle der Basel III-Vorschriften.