Spende an Augsburger Stiftung

Schwäbische Genossenschaftsbanken spenden 10.000 Euro an "Kartei der Not"

14.04.2014

Stiftung der Augsburger Allgemeinen unterstützt Menschen in besonders schweren Notlagen

GVB-Bezirkspräsident Hermann Starnecker (li.) bei der Scheckübergabe an Jörg Sigmund, Kurator der GVB-Bezirkspräsident Hermann Starnecker (li.) bei der Scheckübergabe an Jörg Sigmund, Kurator der "Kartei der Not".


Anfang April 2014 übergab Bezirkspräsident Dr. Hermann Starnecker zusammen mit einigen Vorständen der schwäbischen Volksbanken und Raiffeisenbanken einen Spendenscheck über 10.000 Euro an Jörg Sigmund, den Leitenden Redakteur der Augsburger Allgemeinen und Kurator der Stiftung "Kartei der Not".

"Kartei der Not", ein Hilfswerk der Augsburger Allgemeinen, errichtet derzeit im Augsburger Textilviertel das Ellinor-Holland-Haus. Dieses Gebäude, mit 22 Wohnungen und einer Kindertagesstätte, soll Menschen in besonders schwereren Notlagen künftig eine Zuhause auf Zeit bieten.

Dr. Starnecker sagte im Gespräch mit der AZ: „Wir sind vom Ellinor-Holland-Haus so überzeugt, dass wir dieses Vorhaben mit einem namhaften Betrag unterstützen wollen“.