Spende für Klimaschutzprojekt

15.01.2021


Im Labor für regenerative elektrische Energiesysteme (v. li.): Ute Heilig (Vorstand Raiffeisen-Volksbank Aschaffenburg), Michael Mann (Professor Studiengang Erneuerbare Energien und Energiemanagement TH Aschaffenburg), Kilian Hartmann (Professor Fakultät Ingenieurwissenschaften TH Aschaffenburg), Eva-Maria Beck-Meuth (Präsidentin TH Aschaffenburg) und Prof. Dr. Konrad Mußenbrock (Dekan Fakultät Ingenieurwissenschaften TH Aschaffenburg). Foto: TH Aschaffenburg

Für eine Initiative zur Erschließung von Solarpotenzialen am bayerischen Untermain hat die Raiffeisen-Volksbank Aschaffenburg zuletzt 15.000 Euro an die Technische Hochschule (TH) Aschaffenburg gespendet. Insgesamt fördert sie das Projekt über drei Jahre mit 45.000 Euro. Mit der Initiative möchte die TH das in der Region vorhandene Potenzial zur wirtschaftlichen Nutzung von Solarenergie erschließen. Dazu sollen die Studierenden des Studiengangs Erneuerbare Energien und Energiemanagement potentielle Investoren identifizieren, motivieren und bei ihrer Entscheidung unterstützen. Bisher haben sie dazu beispielsweise einen Flyer entwickelt, der über die Vorteile von Photovoltaik-Anlagen informiert. Außerdem wurde ein Workshop für interessierte Bürger und Unternehmer konzipiert. Den Spendenscheck überreichte Ute Heilig, Vorständin bei der Raiffeisen-Volksbank Aschaffenburg.