Spielerisches Teambuilding für die Familie an Weihnachten

VEDES Einkaufsleiter gibt Geschenktipps zu Weihnachten

26.11.2020

Brett- und Gesellschaftsspiele erfreuen sich seit Jahren zunehmender Beliebtheit. An diesem Weihnachtsfest dürften viele Spiele dieser Art unter dem Christbaum liegen. „Ein Riesen-Trend sind derzeit die sogenannten Exit-Spiele“, erklärt Julius Grimm, Einkaufsleiter bei der GVB-Mitgliedsgenossenschaft VEDES, in einem vorab veröffentlichten Interview mit „Profil“, dem Mitgliedermagazin des Genossenschaftsverbands Bayern (Dezemberausgabe).

„Das Prinzip lehnt sich an die echten ‚Escape Rooms‘ an, bei dem eine Personengruppe in einen Raum geschlossen wird“, sagt Grimm. In einer vorgegeben Zeit müssen sie Aufgaben lösen, um dem Zimmer zu entkommen. „Exit-Spiele holen dieses Gefühl nach Hause. Man muss zusammen spielen, um zu gewinnen“, erklärt der VEDES Einkaufsleiter. Diese Spiele dienen somit dem „Teambuilding für die Familie“.

Neben „Pictures“, dem Spiel des Jahres sowie „Speedy Roll“, dem Kinderspiel des Jahres und dem Kennerspiel des Jahres „Die Crew reist gemeinsam zum 9. Planeten“, sind auch Klassiker wie „Monopoly“, „Cluedo“ oder „Tabu“ weiterhin sehr beliebte Weihnachtsgeschenke, erläutert Grimm. „Viele Menschen kennen die Regeln, es lässt sich also unkompliziert losspielen.“ Die Klassiker bleiben aber nicht stehen: „Viele Hersteller entwickeln ihre Spieleklassiker laufend weiter und entwerfen völlig neue Szenarien oder Geschichten.“ Weiterhin beliebt sind Spielesammlungen wie „Mensch ärgere dich nicht“, „Schach“, „Mühle“ und „Dame“.

 

Julius Grimm, Einkaufsleiter bei der GVB-Mitgliedsgenossenschaft VEDES, gibt Geschenktipps zu Weihnachten.

Technikbegeisterte dürften sich zudem über Baukästen freuen, die sich nicht nur als Geschenke für Kinder eignen. „Auch Automodelle wie Ford Mustang, Fiat 500 oder VW T1 Bully werden sehr gerne verschenkt“, erklärt Grimm. Aktueller Renner unter den Automodellen ist der „Lamborghini Sian“, das „erste in Serie gebaute Hybridfahrzeug des Sportwagenherstellers“. 

Wer „Jim Knopf und Lukas den Lokomotivführer“ zu seinen Helden zählt, wird womöglich bei Märklin fündig. Der Modelleisenbahnhersteller hat Produkte aus der Welt rund um Jim, Lukas und der Lokomotive „Emma“ im Angebot. „Das ebnet den Einstieg für eine junge Zielgruppe in die Welt der Modelleisenbahnen. Und die Carrera-Bahn gibt es mittlerweile ebenfalls mit Fahrzeugen aus Serien wie Cars, Mario Kart oder Paw Patrol“, weiß Grimm.

Daneben erfreuen sich Lizenz-Artikel wie die Yoda-Puppe „The Child“ aus der „Star Wars“- Serie „The Mandalorian“ oder auch Königin Elsa und Prinzessin Anna aus den „Frozen“-Filmen großer Beliebtheit.

Das ganze Interview lesen Sie in der Dezemberausgabe des GVB-Magazins „Profil“, das am 30. November 2020 erscheint.