Stellungnahme von GVB-Vorstand Jürgen Gros zum „Brexit“

24.06.2016

Der Vorstand des Genossenschaftsverbands Bayern (GVB), Jürgen Gros, zum Brexit-Votum:

„1. Demokraten müssen demokratische Entscheidungen respektieren.

2. Wir sollten jetzt nicht so tun, als käme die Entscheidung der Briten völlig überraschend.

3. Der Brexit ist ein lauter Weckruf für alle, die ein geeintes Europa wollen.

4. Die in der EU verbleibenden Staaten, aber auch die Brüsseler Behörden, sind nun zu einer kritischen und ernsthaften Bestandsaufnahme des Integrationskurses aufgerufen. Die zentralen Fragen lauten: Warum entsteht eine zunehmende Distanz der Menschen zur EU? Was ist zu tun, damit wieder die Begeisterung für Europa entsteht, die den Zusammenhalt der Gemeinschaft stärkt?

5. Die EU muss wieder positiv erlebbar werden und nicht als Bürokratiekonstrukt. Wir brauchen eine neue und die Menschen begeisternde Idee von Europa.