Tag der Archive 2016

Wie eine Münchner Taxigenossenschaft mobil macht

19.02.2016

„Erinnern und Entdecken“ - so lautet das Motto zum diesjährigen Tag der Archive am 5. März in München. Mit dabei ist auch der Historische Verein bayerischer Genossenschaften. Er zeigt in einer Ausstellung, wie die Taxi München eG mobil macht.

Taxirufsäule der Taxi München eG
Beim Tag der Archive 2016 zeigt der Historische Verein bayerischer Genossenschaften, wie sich die Taxi München eG in ihrer beinahe 100-jährigen Geschichte entwickelt hat. Heute sind deren Fahrer in der ganzen Landeshauptstadt mit Rufsäulen wie hier links im Bild erreichbar.


Der Historische Verein bayerischer Genossenschaften zeichnet die Entwicklung der Taxigenossenschaft seit ihrer Gründung im Jahr 1917 nach. Die Ausstellung geht dabei unter anderem auf Herausforderungen ein, die die Taxi München eG im Lauf der Geschichte bewältigen musste. Außerdem zeigen die Exponate die technische Modernisierung auf dem Weg zum heutigen Dienstleistungsunternehmen, das unter anderem mit solarbetriebenen Taxirufsäulen arbeitet.

Die Ausstellung ist im Bayerischen Wirtschaftsarchiv zu sehen (Orleansstraße 10-12 – IHK Akademie). Insgesamt öffnen am 5. März 24 Münchner Archive von 10 bis 17 Uhr ihre Pforten. Sie geben einen Einblick in ihre Bestände und Spezialsammlungen. Die bundesweite Veranstaltung findet bereits zum achten Mal statt.


Weitere Informationen

Tag der Archive 2016 in München