Universität Passau

20.000 Euro für Graduiertenzentrum

28.04.2014

Volksbanken und Raiffeisenbanken in Stadt und Landkreis Passau unterstützen mit Beteiligung des GVB und des Bezirksverbands Niederbayern die Einrichtung der Universität Passau.

Bei der Scheckübergabe (von links): Claudius Seidl, Burkhard Freitag, Ludwig Pongratz und Peter Voggenreiter. Foto: Universität PassauBei der Scheckübergabe (von links): Claudius Seidl, Burkhard Freitag, Ludwig Pongratz und Peter Voggenreiter. Foto: Universität Passau



Die Universität Passau hat eine Spende von 20.000 Euro vom Kreisverband der Volksbanken und Raiffeisenbanken in der Stadt und im Landkreis Passau erhalten. An der Spende beteiligt war auch der GVB und dessen Bezirksverband Niederbayern. In den nächsten fünf Jahren erhält die Universität jeweils 4.000 Euro zur Förderung ihres Graduiertenzentrums.

Universitätspräsident Professor Dr. Burkhard Freitag nahm den Spendenscheck von den Vertretern der Kreditgenossenschaften entgegen. Diesen überreichten Claudius Seidl, GVB-Bezirkspräsident Niederbayern und Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Rottal-Inn, Ludwig Pongratz, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank im Südlichen Bayerischen Wald und Vorsitzender des GVB-Kreisverbandes Passau, sowie Peter Voggenreiter, Vorstandssprecher der Rottaler Raiffeisenbank und stellvertretender Vorsitzender des Passauer Kreisverbandes.
 
„Die Förderung von Bildung und Wissenschaft, insbesondere des wissenschaftlichen Nachwuchses in unserer Region ist uns ein zentrales Anliegen", erklärte Claudius Seidl. Universitätspräsident Freitag betonte: „Mit der Gruppe der Volks- und Raiffeisenbanken hat die Universität einen starken Partner, der seit Jahren kontinuierlich die so wichtige Förderung unseres wissenschaftlichen Nachwuchses unterstützt. Wir freuen uns sehr darüber."

Das Graduiertenzentrum der Universität Passau wurde 2008 gegründet. Es versteht sich als Plattform für den wissenschaftlichen Austausch und die fakultätsübergreifende Vernetzung der Promovierenden. Darüber hinaus ist es eine zentrale Anlaufstelle für alle organisatorischen und fächerübergreifenden Fragen rund um die Promotion.