Aktionen
Artikel
Presseschau
08.03.2023

Nein zum Provisionsverbot

Der GVB in den Medien: In der „Börsen-Zeitung" hat GVB-Präsident Gregor Scheller in einem Gastbeitrag unter anderem Stellung zur Provisionsberatung bezogen.

Wenn es ums Geld gehe, das man anderen zur Verwaltung anvertraut, sei Verbraucherschutz besonders wichtig. Das wüssten auch Kreditinstitute: „Das gilt insbesondere für die Volksbanken und Raiffeisenbanken, die nah an den Kundinnen und Kunden dran sind, im kontinuierlichen Kontakt mit ihnen stehen und sie bei allen Fragen der Vermögensverwaltung begleiten“, schreibt Scheller. Ein von der EU-Kommission immer wieder diskutiertes Provisionsverbot bei Finanzprodukten sei nur eine vermeintliche Verbraucherbeglückung. Den Verbraucherinnen und Verbrauchern sei mit so einem Vorhaben nicht gedient. Denn einer der wichtigsten Vorteile einer Provisionsberatung sei, dass Kundinnen und Kunden eine individuelle Betreuung erhalten. Was vor allem Menschen mit geringen Sparquoten benötigen, seien Lotsen, die ihnen zeigen, wie sie sich im schier unüberschaubareren Dschungel von Anlageoptionen zurechtfinden.

Zur  kompletten Sonderbeilage

Anlagen

Aktionen

SIE BENUTZEN EINEN VERALTETEN BROWSER

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benutzen Sie einen neueren Browser (z. B. Google Chrome oder Mozilla Firefox).