Aktionen
Artikel
RSD-Stiftung
19.12.2019

VR-Bank Rottal-Inn und RSD-Stiftung unterstützen Pfarrgemeinde in Triftern

Spende über 15.000 Euro

Eine Spende über 15.000 Euro für die Renovierung des Alten Klosters in Triftern überreichten Direktor Alfred Griebl, Vorstandsvorsitzender der VR Bank Rottal-Inn und Regina Wenninger, die Geschäftsführerin der Raiffeisen/Schulze-Delitzsch Stiftung Bayerischer Genossenschaften (RSD-Stiftung) an Pfarrer Waldemar Hadulla und Kirchenpfleger Adolf Stapfer. Mit der finanziellen Unterstützung kann die Renovierung der Gebäude weiter vorangebracht werden. Das alte Kloster wurde 2016 durch das Hochwasser schwer beschädigt.

Das renovierte Alte Kloster dient jetzt den Gruppen und Chören der Gemeinde als Pfarrzentrum.

„Wir haben unser Bestes getan, um dieses Vorhaben der Pfarrei, zu dem viel Unternehmungsgeist gehört, zu unterstützen“, meinte Direktor Griebl. Der hohe Spendenbetrag begründet sich durch die Besonderheit des Projektes und dessen Gesamtkosten. Für die VR-Bank und die Stiftung hätten Maßnahmen wie der Umbau des Pfarrzentrums, das 1862 als Kloster errichtet wurde und unter Denkmalschutz steht, einen besonderen Stellenwert.

„Für uns als Genossenschaftsorganisation bedeute dies, die Heimat zu gestalten und vor allem Verantwortung zu übernehmen, dass Bayern lebenswert und lebensfähig bleibt“, sagte der Vorstandssprecher. Unter diesem Aspekt übernehme man auch soziale Verantwortung für die Region.

Geschäftsführerin Regina Wenninger fügte an, dass die RSD-Stiftung den von der VR-Bank zugesagten Spendenbetrag von 7500 Euro in gleicher Höhe aufgestockt habe. Man wolle damit großes bürgerschaftliches Engagement im Bereich von Kultur und Denkmalpflege unterstützen. Die Stiftung habe diese finanzielle Zuwendung unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ gewährt.

Pfarrer Dr. Hadulla und Kirchenpfleger Stapfer bedankten sich für die großzügige Finanzhilfe. Die überaus starke Spendenbereitschaft von der Geschäftswelt und privater Seite trage, wie schon bei früheren Vorhaben, dazu bei, dass auch der immense Eigenanteil von 435 000 Euro bei dieser Maßnahme von der Pfarrei aufgebracht werden könne, merkte Stapfer an.

Bei der Spendenübergabe: (von links) Vorstandssprecher Albert Griebl und Direktor Alois Zisler von der VR-Bank Rottal-Inn, Pfarrer Dr.Waldemar Hadulla, Geschäftsführerin Regina Wenninger von der Raiffeisenstiftung und Kirchenpfleger Adolf Stapfer.

Aktionen

SIE BENUTZEN EINEN VERALTETEN BROWSER

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benutzen Sie einen neueren Browser (z. B. Google Chrome oder Mozilla Firefox).